Organisationsaufstellungen

„Life-Work-Balance“

  • Umgang mit der knappen Ressource „Zeit“
  • Gesunde Mitarbeiter in der Wirtschaft durch systemische Aufstellungsarbeit

Ein wachsendes Arbeitspensum und stetiger Zeitdruck können den Beruf zur Belastung werden lassen.
Auch personelle und strukturelle Probleme am Arbeitsplatz sind manchmal kaum zu bewältigen. 17 Prozent aller Krankschreibungen erfolgen inzwischen aufgrund psychischer Probleme.
Studien zeigen, dass immer mehr Wirtschaftsleistung durch die Folgen von Wohlstandskrankheiten verloren geht, wenn die Investitionen in Gesundheitsprävention nicht deutlich steigen wird.

Die Unternehmen haben angefangen, darauf zu reagieren.
Die Angebotspalette für Mitarbeiter reicht vom Fitnessraum bis zum Entspannungstraining.

Die „Systemische Aufstellungsarbeit“ kann dazu beitragen, dass es in der Arbeitswelt menschlicher zugeht, dass sich Mitarbeiter als Personen und für ihre Beiträge häufiger anerkannt und gewürdigt fühlen, dass Beziehungen und Strukturen klarer werden und alle Beteiligten sich häufiger frei von Verstrickungen und einengenden Mustern ganz ihren Aufgaben widmen können.

Ziel:

- Eigenverantwortlich und lösungsorientiert arbeiten
- Aufspüren von Talenten und Ressourcen und diese gezielt einsetzen
- Klärung und Störungsminimierung
- Motivation, Leistungssteigerung und Potentialentfaltung
- Nachhaltige und dauerhafte Veränderung durch Einsicht in die eigene Persönlichkeitsstruktur
- Zufriedene Mitarbeiter haben weniger Fehlzeiten!!